Alfie, Blanca, Carlos & Daisy

Judith konnte acht Enten aus einem Mastbetrieb retten. Die Tiere waren schwer krank. Einige konnten sich nicht mehr auf den Beinen halten, andere hatten Bindehautentzündungen sowie weitere körperliche Probleme. Mit ihrem Team von hundkatzemaus ließ die Tierschutzdetektivin die Pekingenten zunächst tierärztlich behandeln und brachte sie dann auf den Hagel Hof. Hier wurden sie aufgepäppelt und konnten schon bald ihr erstes Bad nehmen. Von den überzüchteten Pekingenten leben heute trotz bester Pflege leider nur noch vier.

Es wäre schön, wenn wir für diese wunderbaren Wasservögel endlich Paten finden könnten. Eine Patenschaft für eine Ente beträgt monatlich zehn Euro.